Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /is/htdocs/wp10853300_0DR9U6CQ2S/www/aquarienverein-ruedesheim.de/includes/menu.inc).

Mikrowürmchen (Panagrellus redivivus)

Mikrowürmchen

von J. Graf

Ein Brei aus ¾ Teilen Haferflocken und ¼ Teil Weizenmehl wird mit Wasser zu einem zähflüssigen Brei verrührt. Diesen Brei sollte man zumindest einige Stunden quellen lassen und dann nochmals Flüssigkeit nachgeben. Durch die Flüssigkeitszugabe wird der Brei so eingestellt, das er zähflüssig vom Löffel läuft und feucht glänzt. Ist der Brei zu trocken, schimmelt die Kultur ab, ist er zu nass, säuft die Kultur ab.

Anstelle des Wassers kann auch Möhrensaft verwendet werden. Dadurch wird den Würmern natürliches Karotin zugeführt, das diese an die Fische weitergeben. Da Karotin fettlöslich ist, müssen in diesem Fall einige tropfen Speiseöl (etwa 6-7 Tropfen auf 500gr. Haferflocken) zugegeben werden.

Grindalwürmchen

Grindalwürmchen

Substrat: ¾ Seramis 1/3 Torfgranulat mischen und leicht feucht halten in einer Plastikbox mit Deckel und kleinen löchern. In der Mitte eine Vertiefung machen und den Ansatz mit einer laufenden Kultur Animpfen. Eine feuchte Glasplatte mit Flockenfutter, oder Haferflocken bestreuen und auf den Ansatz legen.

Täglich mit Flockenfutter, oder Haferflocken füttern und feucht halten. Den Ansatz bei hoher Geruchsbelästigung erneuern. (ca. nach 4-5 Monaten)

Der Kap Lopez-Kärpfling, ein Killifisch für Einsteiger

Kap Lopez

Der "Kap Lopez" (Aphyosemion australe) ist der bekannteste Vertreter einer Fischfamilie, die "Killifische" oder "Eierlegende Zahnkarpfen" genannt werden, letzteres im Unterschied zu den "Lebendgebärenden Zahnkarpfen", zu denen z.B. Guppy und Platy zählen.

Bodengrund für das Aquarium selbst beschaffen?

Bodengrund

von Stephan Pflume

Sie kennen das: manchmal hat man ja die Idee man könnte ungeheuer Geld sparen, wenn man sein Aquarien-Zubehör nicht im Fachhandel erwirbt. Warum kaufe ich eigentlich den Sand und Kies für den Bodengrund meines Aquarium teuer beim Zoo-Händler, wo es doch allerorten von Kies- und Sandgruben nur so wimmelt?

Moment mal, werden Sie jetzt fragen, von Sand im Aquarium wird doch ohnehin allgemein abgeraten.

Also von vorne: Der Bodengrund im Aquarium muß sich natürlich zuallererst nach den Ansprüchen der Fische und der Pflanzen richten und die sind unterschiedlich.

Erfahrungen mit Betta picta und Betta balunga

Betta

von Stephan Pflume

Maulbrütende Kampffische sind erst in den letzten 10 Jahren in nennenswertem Umfang als Aquarienfische bekannt geworden. Sie sind trotz z.T. attrakiver Färbung, des durchweg interessanten Laich- und Brutpflegeverhaltens und der z.T. ausgesprochen leichten Züchtbarkeit allerdings immer noch relativ wenig verbreitet. Viele Aquarianer lassen sich wahrscheinlich bereits vom Namen "Kampffische" abschrecken, obwohl die maulbrütenden Arten durchweg als ziemlich friedlich gelten werden können.

Cichliden-Aquarium

Cichliden

von Stephan Pflume

Eigentlich prügeln sich alle Fische aus der Familie der Buntbarsche, wenn schon nicht ständig, dann zumindest gelegentlich. Es liegt auch nicht etwa an der schlechten Kinderstube, sondern eher an der "guten Kinderstube", die sie dem vorhandenem oder zu erwartenden Nachwuchs bereiten wollen. So kommt es, daß die Tiere spätestens zur Paarungszeit Reviere bilden, die sie gegen alles verteidigen was sich bewegt. Die Gewohnheiten sind allerdings unterschiedlich, außerhalb der Laichzeit sind beispielsweise die recht großen Diskusfische die friedlichsten Tiere die man sich denken kann. Wenn sie zur Fortpflanzung schreiten, beansprucht aber jedes Paar sein eigenens Revier.

Subscribe to Aquarienverein Rüdesheim 1969 e.V. RSS